Facebook icon Google icon Twitter icon download footer-youtube earth icon-email icon-phone marker druck-icon last-track-left-arrow

Ansätze und Maßnahmen

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Für Mitarbeiter mit kleinen Kindern ist die Frage der Kinderbetreuung essentiell für ihr Interesse an einem Unternehmen. Insbesondere internationale Mitarbeiter, die aufgrund des Berufs in die Region kommen, können in der Regel nicht auf private Netzwerke bei der Kinderbetreuung zurückgreifen und sind so ganz besonders auf eine professionelle Kinderbetreuung angewiesen. Größere Unternehmen haben die Möglichkeit mit einer betriebseigenen Kita oder vergleichbaren Angeboten ihren Mitarbeitern mit Kindern eine attraktive Option zu bieten.

Für kleinere und mittlere Unternehmen kommt das allerdings meist nicht in Frage. Doch es gibt auch andere Möglichkeiten: Einige Kitas bieten Kontingente, die von Unternehmen für die eigenen Mitarbeiter in Anspruch genommen werden können. In anderen Fällen schließen sich Unternehmen zusammen, um eine gemeinsame Kinderbetreuung zu organisieren.

Eine weitere Maßnahme zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind flexible Arbeitszeiten. Je nach Herkunft der internationalen Fachkraft können flexible Arbeitszeitmodelle entweder erwartet werden oder gänzlich unbekannt sein. Um Ihre internationale Fachkraft langfristig zu halten kann es hilfreich sein, entsprechende Regelungen anzubieten. Selbstverständlich müssen diese Möglichkeiten allen Mitarbeitern des Unternehmens zur Verfügung stehen.

Weitere Anregungen, wie Sie Fachkräfte aus dem In- und Ausland langfristig binden können erhalten Sie auf der Seite des Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln.

Kulturelle und religiöse Besonderheiten

Gibt es in einem Unternehmen Mitarbeiter unterschiedlicher Kulturen oder Religionen, können sich schnell neue Fragen stellen. Im Besonderen betrifft dies Urlaubs- und Feiertagsregelungen und, bei einer unternehmenseigenen Kantine, das Essensangebot.

Beide Themen lassen sich in der Regel mit geringem Aufwand bearbeiten. So können etwa Unternehmen von unterschiedlichen Bedürfnissen der Belegschaft an Feiertagen profitieren – wenn Mitarbeiter beispielsweise auch über die Weihnachtsfeiertage arbeiten.

Hilfreiche Kontakte

Angebote des IQ Netzwerks Hessen
 

Das IQ Netzwerk Hessen berät und qualifiziert Personen, die im Ausland einen Berufs-, Hochschul- oder Schulabschluss erworben haben und die in ihrem erlernten Beruf in Deutschland arbeiten und ihren Abschluss anerkennen lassen möchten. Darüber hinaus können sich Geflüchtete zu ihren Rechten auf dem deutschen Arbeitsmarkt beraten lassen (Beratungsstelle Faire Integration). Zusätzlich berät und schult das Landesnetzwerk Agenturen für Arbeit, Jobcenter, Kommunen und Unternehmen im Bereich der interkulturellen Kompetenzentwicklung. Alle Angebote sind kostenfrei.

Die IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung findet in ganz Hessen statt. Ein wohnortnahes Angebot finden Sie auf unserer Website unter dem Link unten. Die Koordinierungsstelle des IQ Netzwerks Hessen sitzt in Offenbach.

Landkreis / Stadt: Landkreis Offenbach
Herrnstraße 53
63065 Offenbach am Main

Tel.: 069 / 27 22 4 0
E-Mail: iq-hessen@inbas.com
Website: https://www.hessen.netzwerk-iq.de/angebote.html
Wir sprechen: Deutsch, Englisch
Kosten: Kostenfrei

RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e. V.
 

Landkreis / Stadt: Landkreis Main-Taunus
Düsseldorfer Straße 40 A
65760 Eschborn

Tel.: 06196 495-3222
E-Mail: weidl@rkw.de
Website: https://www.rkw-kompetenzzentrum.de/

Diesen artikel teilen: