Facebook icon Google icon Twitter icon download footer-youtube earth icon-email icon-phone marker druck-icon last-track-left-arrow

Anerkennung von Abschlüssen

Die Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse wurde in den vergangenen Jahren deutlich vereinfacht. Das kommt Arbeitgebern wie Arbeitnehmern zu Gute. Unternehmen können einfacher und schneller feststellen, welche formalen Qualifikationen und welches Know-how ein Bewerber mitbringt – und wo gegebenenfalls Weiterbildungen erforderlich sind. Fachkräfte wiederum haben genauere Informationen, auf welchem Niveau sie nach einer Arbeit suchen können. 

Beim formalen Anerkennungsverfahren wird geprüft, inwieweit der ausländische Abschluss einer deutschen Qualifikation entspricht. Bei den reglementierten Berufen, also etwa vielen Berufen aus dem medizinischen, juristischen oder pädagogischen Bereich, ist eine Anerkennung zwingend notwendig, um den Beruf auch in Deutschland ausüben zu können. Bei vielen anderen Berufen ist die Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse nicht notwendig, jedoch vielfach hilfreich, da ein Unternehmen den Abschluss sofort einzuordnen weiß. 

Beratung zu internationalen Bildungsabschlüssen

Lassen Sie sich beraten. In der Region FrankfurtRheinMain (FRM) gibt es viele relevante Beratungsstellen, allen voran das IQ Netzwerk Hessen. Fragen von Unternehmern beantwortet auch die Telefon-Hotline Arbeiten und Leben in Deutschland, die vom Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge und der Bundesagentur für Arbeit betrieben wird.

Das Informationsportal für ausländische Qualifikationen (BQ) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bietet Unternehmen hilfreiche Informationen, so etwa Länder- und Berufsprofile, die Ihnen helfen, Abschlüsse bereits grob einzuschätzen. Weitere Ansprechpartner sind die lokalen IHKs oder die Handwerkskammern.

Ein weiterer wichtiger Ansprechpartner ist die IHK FOSA (Foreign Skills Approval). Das Kompetenzzentrum der Industrie- und Handelskammern informiert und bewerter Abschlüsse die sich auf IHK-Berufe beziehen. Hierzu zählen die über 250 dualen IHK-Ausbildungsberufe, aber auch die vielen IHK-Weiterbildungsberufe. Neben Informationen auf der Webseite gibt es auch einen telefonischen Beratungsservice.

Das Projekt Unternehmen Berufsanerkennung informiert Unternehmen über die Möglichkeiten der beruflichen Anerkennung und bietet Broschüren und Leitfäden für eine erfolgreiche betriebliche Anerkennungsförderung.

Einen guten Überblick über die Anerkennung von Bildungsabschlüssen bietet das Portal Anerkennung in Deutschland des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Hilfreiche Kontakte

Angebote des IQ Netzwerks Hessen
 

Das IQ Netzwerk Hessen berät und qualifiziert Personen, die im Ausland einen Berufs-, Hochschul- oder Schulabschluss erworben haben und die in ihrem erlernten Beruf in Deutschland arbeiten und ihren Abschluss anerkennen lassen möchten. Darüber hinaus können sich Geflüchtete zu ihren Rechten auf dem deutschen Arbeitsmarkt beraten lassen (Beratungsstelle Faire Integration). Zusätzlich berät und schult das Landesnetzwerk Agenturen für Arbeit, Jobcenter, Kommunen und Unternehmen im Bereich der interkulturellen Kompetenzentwicklung. Alle Angebote sind kostenfrei.

Die IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung findet in ganz Hessen statt. Ein wohnortnahes Angebot finden Sie auf unserer Website unter dem Link unten. Die Koordinierungsstelle des IQ Netzwerks Hessen sitzt in Offenbach.

Landkreis / Stadt: Landkreis Offenbach
Herrnstraße 53
63065 Offenbach am Main

Tel.: 069 / 27 22 4 0
E-Mail: iq-hessen@inbas.com
Website: https://www.hessen.netzwerk-iq.de/angebote.html
Wir sprechen: Deutsch, Englisch
Kosten: Kostenfrei

Diesen artikel teilen: