News & Veranstaltungen

Was sich in 2021 alles ändert

News

Mit dem Jahreswechsel sind einige neue Gesetze in Kraft getreten, von denen wir euch die wichtigsten hier vorstellen wollen.

Der Mindestlohn steigt ab Januar von 9,35 auf 9,50 Euro pro Stunde. Im Juli erfolgt sogar noch eine weitere Erhöhung auf 9,60 Euro.

Außerdem steigt der Hartz IV Regelsatz. Alleinstehende Erwachsene bekommen jetzt im Monat 446 Euro, statt 432 Euro. Partner bekommen statt 389 Euro nun 401 Euro.

Ebenfalls können sich Familien mit Kindern freuen, denn das Kindergeld steigt um monatlich 15 Euro. Für die ersten beiden Kinder zum Beispiel steigt der staatliche Zuschuss auf 219 Euro im Monat.

Eine große Änderung in 2021 ist der Wegfall des Solidaritätszuschlags. Bisher haben alle Arbeitnehmerinnen und Arbeiternehmer mit der Einkommenssteuer diese Abgabe geleistet. Damit wurden die Kosten für die Deutsche Einheit bezahlt. In 2021 fällt diese Abgabe nun weg – zumindest für 90% der Bevölkerung. Lediglich auf sehr hohe Einkommen ist der Solidaritätszuschlag noch fällig.