News & Veranstaltungen

Berufseinstieg Master versus Direkteinstieg

News

Berufseinstieg Master versus Direkteinstieg

Den ersten akademischen Abschluss in der Tasche, stellen sich vielen internationale Absolventinnen und Absolventen die Frage, wie es nach dem Bachelorstudium weitergehen soll. Weiter an der Uni bleiben oder direkt Geld verdienen, die Vorteile eines Masterstudiengangs, aber auch des direkten Berufseinstiegs werden im heutigen Beitrag geklärt.

Für wen ist was geeignet

Grundsätzlich ist zu sagen, dass die Auswahl stark von der angestrebten Branche beziehungsweise Tätigkeit abhängt. Wird beispielsweise eine Tätigkeit in der Forschung, im naturwissenschaftlichen Bereich, als Lehrkraft oder eine Promotion angestrebt, ist ein Masterabschluss quasi eine Grundvoraussetzung, wohingegen bei praxisorientierten Studiengängen wie beispielsweise der IT oder in technischen Bereichen ein Einstieg auch ohne Master möglich ist. Hier zählt vor allem die bisher gesammelte Praxiserfahrung.

Ein weiterer Grund, weshalb oftmals ein Masterabschluss angestrebt wird, ist das höhere Einstiegsgehalt. Je nach Unternehmen, aber auch Branche sind hier die Unterschiede nur minimal. Des Weiteren sollte bedacht werden, dass man bei einem direkten Einstieg nach dem Bachelor 2-3 Jahre früher in den Beruf einsteigen kann und sich die Gehälter meist noch anpassen.

Ein weiterer Faktor, der berücksichtigt werden sollte, ist wie die bisherige Studienerfahrung verlaufen ist. Oftmals sind Studiengänge weniger praxisbezogen und es fehlt die Zeit, während des Studiums, Praktika oder sonstige Praxiserfahrung zu sammeln. Das scheint ein direkter Berufseinstieg, als Abwechslung zur Klausurenphase und Theorie eine gute Alternative.

Gleichzeitig arbeiten und den Master machen ist ebenso mit einem berufsbegleitenden Master möglich. Allerdings sollte hierbei nicht außer Acht gelassen werden, dass diese Doppelbelastung ein hohes Maß an Selbstmotivation und gutes Zeitmanagement erfordert. Oftmals werden berufsbegleitende Master nur an Privatuniversitäten angeboten. Alternativ gibt es noch die Möglichkeit eines dualen Masters, bei welchem Praxis und Uniphasen im Regelfall voneinander getrennt sind.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Entscheidung für einen Master oder den direkten Berufseinstieg stark von persönlichen Faktoren abhängt und keinesfalls für die Ewigkeit festgeschrieben ist. Man kann sich auch im weiteren Verlauf der beruflichen Laufbahn noch für einen Master entscheiden.