News & Veranstaltungen

Arbeiten mit einem Studienvisum in FRM

News

Das Studentenvisum erlaubt es internationalen Studierenden von außerhalb der EU bis zu 120 Tage pro Jahr zu arbeiten. Das ist nicht nur eine tolle Gelegenheit, Berufserfahrung zu sammeln und den lokalen Arbeitsmarkt besser kennenzulernen, sondern bietet auch die Möglichkeit Ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Gerade im Hinblick auf das Erlernen fachspezifischen Vokabulars oder Business-Deutsch, welches sich signifikant von der Alltagssprache unterscheidet.

In den Sommerferien von Juli bis September bewerben sich viele Studierende für ein Praktikum, das mehrere Wochen oder Monate dauern kann. Wenn das Praktikum länger als drei Monate dauert, ist ihr Arbeitgeber verpflichtet ihnen den gesetzlichen Mindestlohn von 9,82 € (Stand Juni 2022) pro Stunde zu bezahlen. Geplant ist es, den Mindestlohn bis Oktober auf 10, 45 € aufzustocken. Ausgenommen vom Mindestlohn sind sogenannte Pflichtpraktika, diese müssen oftmals als Bestandteils des Studiums absolviert werden. Hierfür benötigt der Arbeitgeber eine Bescheinigung der Universität oder Hochschule. Im Regelfall wird bereits in der Stellenbeschreibung darauf hingewiesen, dass es sich um ein Pflichtpraktikum handelt.

Praktika die weniger als drei Monate dauern, sind meist unbezahlt nichts desto trotz kann hier wertvolle Berufserfahrung gesammelt werden. Am Ende des Praktikums erhalten Sie ein Praktikumszeugnis, das bei der Bewerbung um eine Stelle sehr nützlich ist und dass Sie Ihren Bewerbungen beifügen sollten. Falls Sie nicht automatisch ein Praktikumszeugnis erhalten, fragen Sie einfach bei der Personalabteilung oder Ihrem Vorgesetzten nach. Oftmals sind Praktika auch der erste Schritt in eine Festanstellung, auch hier können Sie proaktiv nachfragen, welche Entwicklungsmöglichkeiten es innerhalb des Unternehmens gibt.

Viele Arbeitgeber bevorzugen Bewerber mit Berufserfahrung, daher lohnt es sich auf jeden Fall, jedes Jahr ein Praktikum zu absolvieren, am besten in einem Bereich, der mit Ihrem Studium zusammenhängt. Praktikumsplätze finden Sie in Online-Jobbörsen. Auch das International Office oder der Career Service Ihrer Universität oder Hochschule berät Sie gerne.

Wenn Sie während Ihres Studiums ein Jobangebot erhalten, ist es unter bestimmten Umständen möglich, von einem Studienvisum in ein Arbeitsvisum zu wechseln. In diesem Fall sollten Sie sich an Ihre örtliche Ausländerbehörde wenden, welche Sie weiter beraten wird.

In jedem Fall ist es sehr wichtig, dass Sie Ihre Zeit an der Universität nutzen, um sich mit dem Arbeitsmarkt in FRM vertraut zu machen. Das geht am besten, indem Sie sich um Praktika bewerben und einige praktische Erfahrungen sammeln.