Facebook icon Google icon Twitter icon download footer-youtube earth icon-email icon-phone marker druck-icon last-track-left-arrow
Hier werden Ihnen die verschiedenen Branchen aufgelistet und Sie erhalten Infos zu gesuchten Fachkräften sowie zur Existenzgründung.

Find it in FRM: Branchen

Ob Startup oder Global Player, ob FinTech oder Handwerk: Unternehmen in allen Größen und aus nahezu allen Branchen haben ihren Sitz in der Region FrankfurtRheinMain (FRM). Über 2,2 Millionen Arbeitnehmer gibt es hier. Und: In der internationalsten Region Deutschlands fällt es ausländischen Fachkräften besonders leicht sich zu integrieren.

Besonders einflussreich und weltweit bekannt ist die Banken- und Versicherungsbranche. Neben dem internationalen Finanzplatz Frankfurt zeichnet sich FrankfurtRheinMain unter anderem durch ihre Vielfalt an Dienstleistungsbranchen (z. B. Logistik und Verkehr, Informations- und Kommunikationstechnologie, Kultur- und Kreativwirtschaft) sowie durch eine Vielzahl an Unternehmen im industriellen Sektor (z. B. Gesundheitswirtschaft, Chemie, Pharmazie und Biotechnologie) aus.

Dabei gibt es Unternehmen in allen Größen: vom innovativen Startup über den Mittelstand bis hin zum Global Player. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bilden das Rückgrat der Wirtschaft in FRM. In ihren Bereichen sind sie häufig sogar Weltmarktführer! In FRM schätzen sie die geographische Lage in der Mitte Europas, den internationalen Flughafen und den Messestandort Frankfurt am Main. 


Wussten Sie, dass...

… in Darmstadt das Europäische Raumflugkontrollzentrum seinen Hauptsitz hat, deren 800 Mitarbeiter schon über 80 Satelliten in den Orbit gebracht haben?

… Frankfurt am Main zu den 50 besten Startup-Standorten der Welt gehört?

… es in FRM über 90 Forschungsinstitute außerhalb der Hochschulen gibt?

… der größte Internet-Knoten der Welt in Frankfurt am Main ist?


Die wirtschaftlich sehr erfolgreiche Metropolregion FrankfurtRheinMain braucht qualifizierte Fachkräfte. Wenn Sie hier auf Jobsuche gehen, finden Sie ganz bestimmt eine passende Stelle mit herausragenden beruflichen Perspektiven. Einen Überblick über die vielfältigen Branchen in FRM haben wir in Cluster für Sie zusammengefasst.

Finanzwirtschaft

Frankfurt am Main als internationaler Finanzplatz ist Ihnen sicherlich bekannt. Die Europäische Zentralbank, die Deutsche Bundesbank und zahlreiche nationale und internationale Banken haben hier ihren Hauptsitz. Die Bedeutung der Finanz- und Versicherungsdienstleistungen in der gesamten Metropolregion FrankfurtRheinMain  ist größer als in allen anderen deutschen Metropolen. In Wiesbaden sind Versicherungen und Pensionskassen angesiedelt, in Eschborn hat die Deutsche Börse ihren Hauptsitz. Seit einigen Jahren steigt auch die Zahl der sogenannten FinTechs, Startups im Finanzwesen.

Consulting

Die Consulting-Branche bietet wissensintensive unternehmensorientierte Dienstleistungen und der Bedarf an qualifizierten Fachkräften mit Beratungs-Know-how wächst. In der Metropolregion FrankfurtRheinMain sind die 50 wichtigsten Beratungsunternehmen der Welt vertreten, insgesamt gibt es hier über 17.000 Unternehmen der Beratungsbranche mit knapp 170.000 Mitarbeitern. Die Nähe zum Finanzmarkt und verfügbare Büroimmobilien machen FRM zu einem attraktiven Standort. Neben internationalen Großkonzernen spezialisieren sich regionale Unternehmen meist auf die Beratung von lokalen Clustern wie Logistik, Finanzen und Informations- und Kommunikationstechnik (IKT). In diesem Bereich arbeiten besonders viele Selbstständige. Neben Frankfurt am Main und Wiesbaden finden Sie viele Beratungsunternehmen im Taunus, zum Beispiel in Bad Homburg oder Oberursel.

Logistik und Verkehr

Die zentrale Lage im Herzen Europas macht die Metropolregion FrankfurtRheinMain zu einem der wichtigsten internationalen Drehkreuze. Der Flughafen Frankfurt am Main ist mit über 60 Millionen Passagieren im Jahr der größte Verkehrsflughafen Deutschlands. Er ist auch der größte Frachtflughafen Kontinentaleuropas. Das Frankfurter Autobahnkreuz ist das meistbefahrenste Autobahnkreuz Deutschlands und an den Bahnhöfen der Region laufen alle wichtigen Zugverbindungen im Personen- und Güterverkehr zusammen. Kein Wunder, dass die Anzahl der Unternehmen und Beschäftigten im Luft- und Bahnverkehr, sowie der Logistik-Industrie dementsprechend hoch ist. Etwa 250.000 Beschäftigte arbeiten in den über 12.000 Logistikunternehmen der Region.

Chemie, Pharmazie und Biotechnologie

Traditionell ist die Metropolregion FrankfurtRheinMain ein wichtiger Standort der chemischen Industrie und Heimat starker Global Player. Neben Niederlassungen internationaler Firmen haben fünf der zwanzig größten deutschen Chemieunternehmen ihren Stammsitz in FRM und hier hauptsächlich im Süden der Region. Am Industriepark Frankfurt Höchst, einem der größten Standorte für Chemie und Pharma in Europa, betreiben über 22.000 Mitarbeiter in rund 90 Unternehmen Forschung, Entwicklung und Produktion.

Informations- und Kommunikationstechnologie

Die Metropolregion FrankfurtRheinMain ist mit seiner hervorragenden digitalen Infrastruktur ein wichtiger Standort der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT). Hier befinden sich der größte Internet-Knoten der Welt, europaweit die zweitgrößte Anzahl an Rechenzentren und sehr gut ausgebaute Breitbandnetze. Viele IKT-Betriebe versorgen die bedeutenden Akteure der Bereiche Logistik, Finanzen, Consulting und Gesundheitswirtschaft mit IKT-Dienstleistungen und Software-Entwicklung. Wichtigste Zentren sind Mainz, Bad Homburg, Darmstadt und Eschborn. Die Unternehmen beziehen Fachkräfte aus den zahlreichen Hochschulen der Region, ebenso gibt es einen intensiven Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter. Internationale Fachkräfte sind sehr gefragt.

Kultur- und Kreativwirtschaft

Die kreativen Branchen in der Metropolregion FrankfurtRhein Main gibt es vor allem am Medienstandort Mainz und dem Design- und Werbestandort Offenbach am Main. Mainz ist Sitz des öffentlich-rechtlichen Senders Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) und des Südwestdeutschen Rundfunks (SWR). Viele Unternehmen der Rundfunkwirtschaft haben sich hier angesiedelt. Zudem gibt es viele Architektur- und Innenarchitekturbüros. Offenbach ist mit der Hochschule für Gestaltung und vergleichsweise günstigsten Immobilienpreisen ein Anziehungspunkt für kleinere Unternehmen und Projekte. International tätige PR- und Werbeagenturen finden Sie in Frankfurt am Main, wo es auch viele Museen und Galerien gibt. Das Verlagswesen ist stark vertreten in Wiesbaden, software-orientierte Firmen vor allem in Darmstadt.

Luft- und Raumfahrttechnik

Die internationale Erreichbarkeit, die Verkehrsinfrastruktur und die digitale Infrastruktur machen die Metropolregion FrankfurtRheinMain zu einem bedeutenden Standort in diesem stark globalisierten Cluster. Die Unternehmen sind stark international ausgerichtet. Insbesondere zwei europäische Institutionen in Darmstadt sind dabei von herausragender Bedeutung: Das Europäische Raumflugkontrollzentrum (ESOC) und die Europäische Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten (EUMETSAT). Wichtige Unternehmen finden Sie auch in Frankfurt, Raunheim und Oberursel. Insgesamt beschäftigt die Branche knapp 37.000 Mitarbeiter in der Region.

Umwelttechnik und Energie

Die Branche Umwelttechnik und Energie wächst auch in der Metropolregion FrankfurtRheinMain und ist in nahezu allen Bereichen der industriellen Produktion zu finden: vom Ingenieurbüro über die Herstellung von Solarzellen, Turbinen und Motoren, die Energie-, Wasser- und Abwasserversorgung, zum Großhandel mit Altmaterialen. Das Cluster umfasst neben Unternehmen auch eine Vielzahl von Initiativen, Netzwerken und Verbänden mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten. Bildung und Forschung in den Fachrichtungen Chemie, Physik, Biologie, Elektrotechnik und Maschinenbau gibt es an den Hochschulen der Region, zum Beispiel am Energy Center an der TU Darmstadt.

Gesundheitswirtschaft

Demographischer Wandel und technischer Fortschritt machen die Gesundheitswirtschaft zu einer immer wichtigeren Branche. Sie bietet Wachstumschancen und sichere Arbeitsplätze. Fast 248.000 Beschäftigte arbeiten in der Metropolregion FrankfurtRheinMain bereits in diesem Cluster. Die großen Pharmaunternehmen sind dabei die größten Arbeitgeber. Wichtige Akteure in FRM sind zudem die Universitätsklinken in Mainz, Frankfurt am Main und Gießen, das renommierte Paul-Ehrlich-Institut und zwei Max-Planck-Institute. Fachkräfte werden dringend gesucht.

Automotive

Die Automobilindustrie zählt zu den Leitbranchen in der Metropolregion FrankfurtRheinMain. Und das hat Tradition: seit über 100 Jahren ist Rüsselsheim der Stammsitz eines namhaften deutschen Automobilherstellers. Viele Zulieferer und Dienstleister, wie Ingenieurbüros, sind in der Nähe angesiedelt. Generell arbeiten viele der knapp 117.000 Beschäftigten in diesem Cluster im vorgelagerten Bereich der Automobilproduktion, also in den Bereich Design, Forschung und Entwicklung. Insbesondere japanische und koreanische Automobilhersteller haben ihre Forschungs- und Entwicklungszentralen in FRM.

Materialtechnik

Die Materialtechnik beschäftigt sich mit der Erforschung und Entwicklung von Materialen und Werkstoffen. Innovationen sind sehr wichtig für viele andere Branchen, um zum Beispiel Ressourcen effizienter und nachhaltiger zu nutzen. Deutschland ist im Bereich der Nanotechnologie europaweit führend und in der Metropolregion FrankfurtRheinMain arbeiten etwa 91.000 Beschäftigte in diesem Cluster. Achten Sie hier besonders auf die Hidden Champions, also öffentlich kaum bekannte Unternehmen, die mit ihren Produkten Weltmarktführer sind. In FRM finden Sie sie vor allem im Osten der Region, in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis.

Automation

Der Bereich der Automation ist einer der innovationsstärksten Industrien in Deutschland. Er umfasst Elektrotechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Energie- und Umwelttechnologie oder Robotik. In der Region FrankfurtRheinMain arbeiten 123.000 Beschäftigte in über 4.000 Unternehmen im Cluster Automation. Obwohl es in FRM viele automations-relevante Studiengänge und Ausbildungsberufe gibt, werden Fachkräfte dringend gesucht. Mit hoher Qualität und produktiver Flexibilität finden Sie auch in diesem Cluster einige weltmarktführende Hidden Champions in FRM; vor allem im Landkreis Miltenberg, in und um Aschaffenburg, im Wetterau Kreis, zwischen dem Rheingau-Taunus-Kreis und dem Landkreis Gießen, sowie zwischen Offenbach, dem Kreis Bergstraße und dem Odenwaldkreis.

Diesen artikel teilen: